Herrenmode Kreis

MODE IN SONDER-, ZWISCHEN- UND ÜBERGRÖSSEN

Anzüge, Hosen, Jeans, Sakkos, Sweatshirts, Pullover, Hemden, Krawatten, Unterwäsche, Socken, Lederjacken, Parkas, und vieles mehr….. Überzeugen Sie sich selbst von unserem weitreichenden Angebot und lassen Sie sich von uns individuell beraten.

Das Herrenmodekomplettprogramm mit der größten Auswahl im Saarland. Wir führen Grössen von 60 bis 76, 22 bis 40, 23,5 bis 36,5, 49 bis 85 und 110 bis 130. Darüber hinaus bieten wird alle Größen bis 10 XL.

HERRENMODE KREIS

Grossherzog-Friedrich-Strasse 37
66111 Saarbrücken

(gegenüber Parkplatz alte Feuerwache)

Telefon: 0681-9102490
Fax: 0681-9102482
www.Kreis-XXL.de
www.herrenmode-kreis.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Samstag: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ein Tag in hundert Bildern – Review Nachbarschaftsfest 2015

Das Nachbarschaftsfest im Quartier Mainzer Straße ist vorüber, die Absperrungen und Stände sind verschwunden, der Alltag wieder eingekehrt. Betrachtet man die Mainzer Straße, welche eine Hauptverkehrsstraße (Bundesstraße) in Saarbrücken ist, kann man sich kaum vorstellen, welch ein tolles Fest hier jährlich stattfindet. Dank dem Engagement vieler Geschäftsleute im Quartier, verwandelt sich die Mainzer Straße mit seinen schönen Nebenstraßen zum Nachbarschaftsfest in einen Treffpunkt für Freunde von Kunst, Kultur und Lebensart. Wer noch einmal ein paar Impressionen vom Fest anschauen möchte, kann dies in der Bildergalerie tun oder das kleine Youtube-Video ansehen. Viel Spaß beim Durchschauen.

Zusammenstehen für die Mainzer. Die IG wird zum Verein.

Wer etwas für sein Stadtviertel erreichen will, darf nicht nur die Politik in die Pflicht nehmen, sondern muss auch selbst aktiv werden. Damit sei man in den vergangenen 15 Jahren weit gekommen, sagt die Interessengemeinschaft Mainzer Straße. Schade sei nur, dass die Stadtpolitik weder besonders kreativ noch mutig sei.

5000 Menschen, die ihr Viertel mögen, aber viele leere Geschäftsräume und bei den Saarbrückern insgesamt, aber auch bei vielen Geschäftsleuten und Mietern kein Bewusstsein dafür, dass es sich überhaupt um ein Viertel handelt. So sei das gewesen, als sich vor gut 15 Jahren die Interessengemeinschaft Quartier Mainzer Straße gegründet hat, sagt Gerd Leidinger. Der Hotelier und seine Mitstreiter fingen an zu arbeiten – das hieß in diesem Fall: feiern.

Mit einem Nachbarschaftsfest brachten die Frauen und Männer der Interessengemeinschaft (IG) die Bewohner und Geschäftsleute zusammen. Und sie luden sich Politiker ein, mit denen sie über die Entwicklung des Quartiers diskutierten. Die Bilanz könne sich sehen lassen, findet die IG. Das „schlechte Image“ sei weg, das Quartier werde als „attraktiver, lebendiger und vielfältiger Teil von Saarbrücken wahrgenommen“.

Das wird am Samstag beim 15. Nachbarschaftsfest ebenso gefeiert wie die Umwandlung der IG in einen Verein. Bei aller Zufriedenheit, ausruhen wolle man sich nicht auf dem Erreichten, sagt Leidinger. Denn zu tun gebe es noch einiges. Die Sache mit den Autos zum Beispiel sei noch nicht zufriedenstellend geklärt. „Wir werden die Autos nicht aus der Stadt verbannen können“, sagt Gerd Leidinger. Deshalb dürfe sich die Verkehrsplanung „nicht auf die vier Prozent Radfahrer konzentrieren“.

Es müsse darum gehen, Autofahrer in der Stadt richtig zu leiten und sinnvoll Parkraum zu schaffen. In der Mainzer Straße sei es zum Beispiel sinnvoll, Autos quer parken zu lassen, sagt Andrea Dumont von der IG. Die Straße sei insbesondere in Richtung stadtauswärts dazu breit genug. Einen Teil der Straße zu Parkraum zu machen, habe den Nebeneffekt, dass langsamer gefahren wird, sagt die Hotelinhaberin.

Das sei auch im vorderen Bereich der Straße wichtig, sagt der Bestatter Stefan Kohl, der Vorsitzender des neuen Vereins ist. „Manche denken offenbar, dass das hier eine Rennstrecke ist“, sagt er. Seine Beobachtung: Wenn Autofahrer, die aus Richtung Innenstadt kommen, sehen dass die Ampeln an der Kreuzung an der Bismarckbrücke auf Grün schalten, „dann treten die aufs Gas“.

Einfach mal auszuprobieren, ob das mit dem Nebeneinander- statt dem Hintereinanderparken funktioniert, verweigere die Stadt. „Unsere Stadt hat leider nicht die Traute, etwas zu wagen“, sagt Leidinger. Das gelte leider nicht nur für ein kleines Parkexperiment.

Statt wie in anderen Städten einen bekannten Architekten mit dem Neubau eines Museums zu beauftragen, habe man in Saarbrücken zugelassen, dass ein Betonklotz namens Vierter Pavillon hingestellt wird. Dabei müsste es sich doch rumgesprochen haben, dass besondere Architektur viele Besucher anzieht, sagt Leidinger.

Auch dass der Stadtautobahntunnel nicht gebaut wird, ist für die IG Ausdruck von Mutlosigkeit und, so formuliert es Leidinger, „die größte Blamage für das Saarland“. „Da hätte eine neue Stadt entstehen können. Stattdessen werden wir im Wettbewerb der Städte abgehängt.“ Man arbeite sich in Saarbrücken an vielen kleinen Problemen ab, sagt Dumont, aber: „Es fehlt jegliche Zukunftsvision.“

Aber die IG will auch als Verein nicht jammern. „Wenn man es schön haben will, muss man auch selbst etwas machen“, sagt die Kassenwartin des Vereins, Petra Jost. Das sei das Tolle in der Mainzer Straße: Viele kümmern sich um das Erscheinungsbild. Und die Stadt helfe dabei auch – wenn auch nicht immer so, wie die IG will.

Zum Thema:

Das Quartier Mainzer Straße feiert am 5. September von 10 bis 23 Uhr ihr 15. Nachbarschaftsfest. Rund 200 Menschen organisieren Stände, sind in Geschäften und Gastrobetrieben für die Gäste da, sorgen als Künstler und Kunsthandwerker für Atmosphäre. Um 12 Uhr wird das Fest auf der Bühne Ecke Karl-/Mainzer Straße offiziell eröffnet. Gefeiert wird in diesem Jahr in der für den Verkehr gesperrten Zone von der Bleichstraße bis zum Edeka und von dort auf dem Gehweg bis zur Arndtstraße, in der Karlstraße und der Rosenstraße sowie auf dem Platz vor der ehemaligen Schillerschule an der Bismarckstraße. Es gibt neben einem Musikprogramm unter anderem einen Künstler- und Kunsthandwerkermarkt, einen Antik- und Flohmarkt und einen Markt für Bücher, CDs und Schallplatten. In der Rosenstraße zwischen Mainzer- und Bismarckstraße dürfen Kinder kostenlos ihre Utensilien anbieten. Der neue Verein (Vorsitzender ist Stefan Kohl, sein Stellvertreter Gerd Leidinger) hat die Gemeinnützigkeit beantragt. So soll es möglich sein, Spendenquittungen auszustellen. Spenden werden unter anderem gebraucht, weil die Kosten wegen neuer Sicherheitsbestimmungen gestiegen sind. olsInfo: Interessengemeinschaft Quartier Mainzer Straße, c/o Amper Agentur für Vereinsberatung & Service, Rosenstraße 22, 66111 Saarbrücken , Tel. (0681) 95411-72, Mobil: 0179-6635151, E-Mail info@amper-agentur.de

Saarbrücker Zeitung / Von Martin Rolshausen

Impressum

Quartier Mainzer Straße e.V. i.G.
c/o Pietät von Rüden
Mainzer Str. 17
66111 Saarbrücken

Telefon: 0681/35589
E-Mail: info@mainzerstrasse.saarland

Vertreten durch:
1. Vorsitzender
Stefan Kohl, c/o Verein Mainzer Str. e.V. Mainzer Str. 17, 66111 Saarbrücken

2. Vorsitzender
Gerd Leidinger, c/o Verein Mainzer Str. e.V. Mainzer Str. 17, 66111 Saarbrücken

Schatzmeister
Petra Jost, c/o Verein Mainzer Str. e.V. Mainzer Str. 17, 66111 Saarbrücken

Schriftführer
Andrea Dumont, c/o Verein Mainzer Str. e.V. Mainzer Str. 17, 66111 Saarbrücken

Registereintrag:
Eingetragen im Vereinsregister.
Registergericht: Saarbrücken
Registernummer: noch nicht bekannt

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV):
– Quartier Mainzer Straße e.V.
– KraftAKteur UG (haftungsbeschränkt), Andre Kleber

Bildrechte:
Eventfotos und Headerfotos:
Jaques Wenger / Energis / SchlauCom
email: info@jac-wenger.de
www.jac-wenger.de

Andre Kleber / Kraftakteur UG (haftungsbeschränkt)

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: www.experten-branchenbuch.de

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Nachfolgend möchten wir Sie über unsere Datenschutzerklärung informieren. Sie finden hier Informationen über die Erhebung und Verwendung persönlicher Daten bei der Nutzung unserer Webseite. Wir beachten dabei das für Deutschland geltende Datenschutzrecht. Sie können diese Erklärung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten unseres Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn wir hatten zuvor unsere schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten
Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den geannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Datenschutzerklärung für den Webanalysedienst Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben die IP-Anonymisierung aktiviert. Auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google daher innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Auskunftsrecht
Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.

Das Quartier Mainzer Straße lädt ein / Wochenspiegel 03.09.15

Artikel vom: 
Donnerstag, 3. September 2015

ST. JOHANN Am Samstag, 5. September, 10 bis 23 Uhr, feiert das Quartier Mainzer Straße von der Bleich- bis zur
Goethestraße, in der Karlstraße, in der Rosenstraße zwischen Mainzer und Bismarckstraße, auf dem Platz vor der ehemaligen Schillerschule sowie auf dem Geh- und Radweg von Edekabis zur Arndtstraße das 15. Nachbarschaftsfest.
Das Fest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Die Mainzer Straße – Quartier mit Herz und Seele“. Zum Auftakt lädt die Interessengemeinschaft Mainzer Straße Anlieger und Gewerbetreibende, Politik und Verwaltung, Journalisten, Interessenten und Freunde zum traditionellen Frühstücks-Treff beim neu eröffneten WOGE- Kundenzentrums in der Mainzer Straße 7 – 9 ein.
Das Frühstück ab 11 Uhr ist gleichzeitig Auftakt für das 15. Mainzer Straßenfest, das um 12 Uhr durch Bezirksbürgermeisterin Christa Piper eröffnet wird. Bei dem Frühstück wird die IG Mainzer Straße über das Quartier und aktuelle Themen sprechen, von ihrer Arbeit und Erfolgen berichten, aber auch Probleme und Wünsche thematisieren.
Das Programm
Das Programm enthält unter anderem folgende Angebote:
10 bis 14 Uhr: Der ZKE bietet im Pumpwerk in der Rosenstraße Führungen an (Treffpunkt Rosenstraße, Platz an der alten Schillerschule)
10 bis 18 Uhr: Büchertisch mit Ausstellungskatalogen und den literarischen Bänden der Künstlerhaus-Edition Topicana im Saarländischen Künstlerhaus in der Karlstraße 1. Die Ausstellungen sind geöffnet.
Zwischen Bleichstraße, Paul-Marien-Straße bis zum Edeka und von dort auf dem Gehweg bis Ecke Mainzer Straße/Arndtstraße) ist ein Antik-, Trödel- & Verkaufsmarkt und in der Karlstraße finden die Besucher einen Bücher-, CD- und Schallplattenmarkt.
Außerdem führt Axel Böcker durch Straßen und Höfe (Treffpunkt um 14, 16 und 18 Uhr am Hotel Leidinger) und am Infomobil des Staatstheaters (Mainzer Straße 90, 14 und 16 Uhr) gibt es tolle Gewinne vom Glücksrad. In der Modernen Galerie werden eine Führung durch die Ausstellung „Michal Budny“ (14 Uhr), eine Kinderführung durch die Ausstellung „Max Slevogt – Ali Baba und Sindbad“ (14 und 15 Uhr) und eine Führung „Meisterwerke der Moderne und der Gegenwart“ (16 Uhr), angeboten.
Auch für das leibliche Wohl ist den ganzen Tag über bestens gesorgt.
In der Rosenstraße, von der Bismarckstraße bis zur Mainzer Straße, haben die Kinder ihr Reich. Hier wird von 10 bis 18 Uhr gefeiert.Live -Musik
Live-Musik wird gleich auf drei Bühnen gespielt: Bühne 1
Ecke Karl-/Mainzer Straße:
– 12.45 bis 14.45 Uhr, 4-Pleasure mit unplugged guitar music / Rock & Pop aus den 60er Jahren bis heute
– 15.30 bis 17.30 Uhr, fukushimafish mit Eigenkompositionen quer durch das Genre Rock in Deutsch und Englisch
– 19 bis 21 Uhr, Die Funk Rock Soul Band Exit Over Wings spielt sowohl Cover als auch EigenkompositionenBühne 2Mainzer Straße 60
– 13.30 bis 14.15 Uhr, „Aläx & Hille – acoustic fantasy“ bringt handgemachte akustische Livemusik mit Tiefgang und Seele, 1. Teil. Der 2. Teil ist von 14.45 bis 15.30 Uhr zu hören.
– 16 bis 18 Uhr, Mrs. Train präsentieren in bester MTV-Unplugged-Tradition folkig arrangierte Klassiker und eigene Songs
– 19 bis 22 Uhr, „Michelle Cojocaru und Alexander Steinhauser“: eine Reise in Richtung Soul -Pop – Jazz – ChansonBühne 3
Platz vor der ehemaligen Schillerschule/Karl-, Bismarck-, Rosenstraße:
– 13 bis 13.45 Judith Rosch mit ihrer Gitarre, 1. Teil. Der 2. Teil ist von 15.15 bis 16 Uhr zu hören.
– 14 bis 15 Uhr, Nicole-Jeanne „la grande dame de l`accordeon“, 1. Teil. Der 2. Teil ist von 16.15 bis 17.15 Uhr zu hören.
– 17.45 Toad in Transit mit eigenen Songs im akustischen Gewand
– 20 bis 23 Uhr, Peter Ruppel sorgt für gute Stimmung.
Infos: www.quartier-mainzer-strasse.de. red./sh

Wochenspiegel / S. Hein

Zusammenstehen für die Mainzer / Saarbrücker Zeitung

Artikel vom: 
Mittwoch, 2. September 2015

Wer etwas für sein Stadtviertel erreichen will, darf nicht nur die Politik in die Pflicht nehmen, sondern muss auch selbst aktiv werden. Damit sei man in den vergangenen 15 Jahren weit gekommen, sagt die Interessengemeinschaft Mainzer Straße. Schade sei nur, dass die Stadtpolitik weder besonders kreativ noch mutig sei.

5000 Menschen, die ihr Viertel mögen, aber viele leere Geschäftsräume und bei den Saarbrückern insgesamt, aber auch bei vielen Geschäftsleuten und Mietern kein Bewusstsein dafür, dass es sich überhaupt um ein Viertel handelt. So sei das gewesen, als sich vor gut 15 Jahren die Interessengemeinschaft Quartier Mainzer Straße gegründet hat, sagt Gerd Leidinger. Der Hotelier und seine Mitstreiter fingen an zu arbeiten – das hieß in diesem Fall: feiern.

Mit einem Nachbarschaftsfest brachten die Frauen und Männer der Interessengemeinschaft (IG) die Bewohner und Geschäftsleute zusammen. Und sie luden sich Politiker ein, mit denen sie über die Entwicklung des Quartiers diskutierten. Die Bilanz könne sich sehen lassen, findet die IG. Das „schlechte Image“ sei weg, das Quartier werde als „attraktiver, lebendiger und vielfältiger Teil von Saarbrücken wahrgenommen“.

Das wird am Samstag beim 15. Nachbarschaftsfest ebenso gefeiert wie die Umwandlung der IG in einen Verein. Bei aller Zufriedenheit, ausruhen wolle man sich nicht auf dem Erreichten, sagt Leidinger. Denn zu tun gebe es noch einiges. Die Sache mit den Autos zum Beispiel sei noch nicht zufriedenstellend geklärt. „Wir werden die Autos nicht aus der Stadt verbannen können“, sagt Gerd Leidinger. Deshalb dürfe sich die Verkehrsplanung „nicht auf die vier Prozent Radfahrer konzentrieren“.

Es müsse darum gehen, Autofahrer in der Stadt richtig zu leiten und sinnvoll Parkraum zu schaffen. In der Mainzer Straße sei es zum Beispiel sinnvoll, Autos quer parken zu lassen, sagt Andrea Dumont von der IG. Die Straße sei insbesondere in Richtung stadtauswärts dazu breit genug. Einen Teil der Straße zu Parkraum zu machen, habe den Nebeneffekt, dass langsamer gefahren wird, sagt die Hotelinhaberin.

Das sei auch im vorderen Bereich der Straße wichtig, sagt der Bestatter Stefan Kohl, der Vorsitzender des neuen Vereins ist. „Manche denken offenbar, dass das hier eine Rennstrecke ist“, sagt er. Seine Beobachtung: Wenn Autofahrer, die aus Richtung Innenstadt kommen, sehen dass die Ampeln an der Kreuzung an der Bismarckbrücke auf Grün schalten, „dann treten die aufs Gas“.

Einfach mal auszuprobieren, ob das mit dem Nebeneinander- statt dem Hintereinanderparken funktioniert, verweigere die Stadt. „Unsere Stadt hat leider nicht die Traute, etwas zu wagen“, sagt Leidinger. Das gelte leider nicht nur für ein kleines Parkexperiment.

Statt wie in anderen Städten einen bekannten Architekten mit dem Neubau eines Museums zu beauftragen, habe man in Saarbrücken zugelassen, dass ein Betonklotz namens Vierter Pavillon hingestellt wird. Dabei müsste es sich doch rumgesprochen haben, dass besondere Architektur viele Besucher anzieht, sagt Leidinger.

Auch dass der Stadtautobahntunnel nicht gebaut wird, ist für die IG Ausdruck von Mutlosigkeit und, so formuliert es Leidinger, „die größte Blamage für das Saarland“. „Da hätte eine neue Stadt entstehen können. Stattdessen werden wir im Wettbewerb der Städte abgehängt.“ Man arbeite sich in Saarbrücken an vielen kleinen Problemen ab, sagt Dumont, aber: „Es fehlt jegliche Zukunftsvision.“

Aber die IG will auch als Verein nicht jammern. „Wenn man es schön haben will, muss man auch selbst etwas machen“, sagt die Kassenwartin des Vereins, Petra Jost. Das sei das Tolle in der Mainzer Straße: Viele kümmern sich um das Erscheinungsbild. Und die Stadt helfe dabei auch – wenn auch nicht immer so, wie die IG will.

Zum Thema:

Das Quartier Mainzer Straße feiert am 5. September von 10 bis 23 Uhr ihr 15. Nachbarschaftsfest. Rund 200 Menschen organisieren Stände, sind in Geschäften und Gastrobetrieben für die Gäste da, sorgen als Künstler und Kunsthandwerker für Atmosphäre. Um 12 Uhr wird das Fest auf der Bühne Ecke Karl-/Mainzer Straße offiziell eröffnet. Gefeiert wird in diesem Jahr in der für den Verkehr gesperrten Zone von der Bleichstraße bis zum Edeka und von dort auf dem Gehweg bis zur Arndtstraße, in der Karlstraße und der Rosenstraße sowie auf dem Platz vor der ehemaligen Schillerschule an der Bismarckstraße. Es gibt neben einem Musikprogramm unter anderem einen Künstler- und Kunsthandwerkermarkt, einen Antik- und Flohmarkt und einen Markt für Bücher, CDs und Schallplatten. In der Rosenstraße zwischen Mainzer- und Bismarckstraße dürfen Kinder kostenlos ihre Utensilien anbieten. Der neue Verein (Vorsitzender ist Stefan Kohl, sein Stellvertreter Gerd Leidinger) hat die Gemeinnützigkeit beantragt. So soll es möglich sein, Spendenquittungen auszustellen. Spenden werden unter anderem gebraucht, weil die Kosten wegen neuer Sicherheitsbestimmungen gestiegen sind. olsInfo: Interessengemeinschaft Quartier Mainzer Straße, c/o Amper Agentur für Vereinsberatung & Service, Rosenstraße 22, 66111 Saarbrücken , Tel. (0681) 95411-72, Mobil: 0179-6635151, E-Mail info@amper-agentur.de

Saarbrücker Zeitung / Von Martin Rolshausen

Impressum

Quartier Mainzer Straße e.V
Sitz des Vereins: Saarbrücken
Eingetragen beim Amtsgericht Saarbrücken VR 5460
Vorstand i. S. d. § 26 BGB:
Stefan Kohl 1. Vorsitzender, Gerd Leidinger 2. Vorsitzender,
Petra Jost Schatzmeisterin, Andrea Dumont Schriftführerin
Postanschrift:
Quartier Mainzer Straße e.V.
c/o Pietät von Rüden
Mainzer Straße 17
66111 Saarbrücken
info@mainzerstrasse.saarland,
www.mainzerstrasse.saarland
www.facebook.com/QuartierMainzerStrasse

Bankverbindung:
Sparkasse Saarbrücken
Konto-Nr, 67086769

IBAN DE11 5905 0101 0067 0867 69
BIC SAKSDE55XXX

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV):
– Quartier Mainzer Straße e.V.

Bildrechte:
Eventfotos und Headerfotos:
Jaques Wenger / Energis / SchlauCom
email: info@jac-wenger.de
www.jac-wenger.de

Andre Kleber / Kraftakteur UG (haftungsbeschränkt)
ak@kraftakteur.de

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.
Quelle: www.experten-branchenbuch.de

Datenschutzerklärung:

Datenschutz
Nachfolgend möchten wir Sie über unsere Datenschutzerklärung informieren. Sie finden hier Informationen über die Erhebung und Verwendung persönlicher Daten bei der Nutzung unserer Webseite. Wir beachten dabei das für Deutschland geltende Datenschutzrecht. Sie können diese Erklärung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten unseres Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn wir hatten zuvor unsere schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten
Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den geannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Datenschutzerklärung für den Webanalysedienst Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben die IP-Anonymisierung aktiviert. Auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google daher innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Auskunftsrecht
Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.

Fruchteria

Die Geschichte …

… die Fruchteria begann 2007 als Familie Dumont die Konfitüren für das Frühstücksbüffets ihres Hotels in Saarbrücken anfing selbst zu produzieren. Zunächst gab es die klassischen Sorten wie Erdbeere, Kirsche, Aprikosen usw. Schnell kamen auch ungewöhnliche Sorten zu den Klassikern. Schließlich wurde immer mehr experimentiert und nach einem Jahr gab es täglich 12 hausgemachte Sorten auf dem Frühstücksbüffet. Viele Gäste fragten nach ob sie den Genuss auch mit nach Hause nehmen könnten. Also wurde ein Verkaufsregal eingerichtet. Dann begann die Erfolgsgeschichte. Irgendwann war die Produktion an ihre Grenzen geraten und der Gedanke eines zweiten Standbeines wuchs. Als in der Mainzer Straße 5 in Saarbrücken dann eine passende Produktionsstätte und ein kleines Ladenlokal gefunden waren, ist die Fruchteria geboren. Alles wird in der Fruchteria selbst und frisch produziert. Die Grundprodukte beziehen wir vom örtlichen Großmarkt und aus den Obstgärten rund um Saarbrücken. Wir produzieren ausschließlich saisonal.

Öffnungszeiten:

Montags geschlossen

dienstags bis freitags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Fruchteria
Mainzer Straße 5
66111 Saarbrücken

Telefon: 0 681 – 68 09 97 96
E-Mail: frucht@fruchteria.de

www.fruchteria.de