Gemütlich feiern in den Höfen

Bei den Hoffesten ist jedes Jahr in der Mainzer Straße viel los. Archivfoto: Graul

 

Saarbrücker Zeitung, 27. April 2017

St Johann (red,) Die schönsten Plätze Saarbrückens sind allseits bekannt. Sightseeing-Touren vom Schloss zum St. Johanner Markt zeigen die Stadt von ihrer beliebten Seite. Dass der Charakter Saarbrückens viel facettenreicher ist, erfahren meist nur diejenigen, die einen Blick hinter die Fassaden riskieren.

Dieser Blick wird den Besuchern der Hoffeste am 1. Mai ermöglicht. Dann können die Saarbrücker zum neunten Mal einen Blick in die Höfe werfen, die sonst hinter dicken Mauern und großen Toren versteckt sind. Früher wurden die Höfe in der Mainzer Straße zumeist wirtschaftlich genutzt, Leben und Arbeiten lagen ganz nah beieinander. Hier schreinerten und tischlerten Handwerker. Auch Sattler und Küfer hatten ihre Werkstätten in den Höfen.

Viele Geschäfte und Hoftore in der Mainzer Straße und deren Umgebung sind am Feiertag von 12 bis 20 Uhr geöffnet und senden die Botschaft „kommt herein und lasst uns einander kennenlernen“. In vielen Höfen gibt es auch ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Musik, Lesungen und kulinarischen Genüssen. Die Freiwillige Feuerwehr St. Johann kommt mit ihren Feuerwehrautos zum Fest und bietet Kinderspiele an. Der Verein Quartier Mainzer Straße bietet Führungen an. Treffpunkt hierzu ist um 13.30 Uhr und um 16 Uhr vor der Hausnummer 6 beim Haus Brück. Pro Person kostet die Führung zwei Euro. Um 11 Uhr ist wieder das traditionelle Politiker- und Pressefrühstück im Domicil Leidinger. Das teilen die Veranstalter mit.

Bald sind Hoffeste

Ab sofort sind die Plakate und Programm Flyer zu den 9. Hoffesten in vielen Geschäften und gastronomischen Betrieben erhältlich. Wir konnten wieder ein Programm von A wie außergewöhnlich über G wie Genuss und K wie Kunst bis Z wie zahlreiche Höfe zusammen stellen, sodass sich der Blick hinter die Fassaden in die Höfe absolut lohnt. Außerdem wird es auf dem Edeka Parkplatz an diesem Tag einen Flohmarkt geben. Zum Flohmarkt kann Frau oder Mann sich immer noch anmelden unter fest@mainzerstrasse.saarland